Team

Herbert Janschka

geb. 1960, Raimundweg, leitender Angestellter,

Ich möchte die nach wie vor wichtigen Projekte, die ich während meiner Bürgermeisterzeit (2000 bis 2005) beginnen durfte und die danach leider an Wichtigkeit verloren haben, zu einem Ende bringen. Dazu gehören die B17-Untertunnelung, sinnvolle Lärmschutzmaßnahmen entlang aller Durchzugsstraßen, ein nachhaltiger umweltschonender Flächenwidmungsplan – um weitere Bausünden zu verhindern, die Sanierung der Finanzen – und noch vieles mehr. Für mich ist auch ein gutes Betriebs- und Arbeitsklima unter allen Gemeinderäten und Gemeindebediensteten vorrangig.

Herbert Janschka
Erhard Gredler

Erhard Gredler

geb. 1953, Mühlfeldgasse, Unternehmer.

Gemäß meinem Leitspruch: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ habe ich bisher für den Gemeinderat kandidiert und möchte mich weiter für eine sinnvolle Entlastung der Wiener Neudorfer/innen einsetzen. Gleich wichtig wie die Verkehrsentlastung ist für mich eine sozial ausgewogene Gebührenpolitik und ein gemeinsames Miteinander aller Bürgerinnen und Bürger – auch im Gemeinderat.

Britta Dullinger

geb. 1984, Raimundweg, Angestellte

Als Mutter von zwei kleinen Töchtern werde ich mich vor allem für unsere Kinder einsetzen und mithelfen, für sie das bestmögliche Angebot für die Kindergarten-und Schulzeit zu erarbeiten. Dazu wird auch der ständige Kontakt mit den Eltern, Pädagogen und Betreuer/-innen gehören. Dass ausreichend Krippenplätze zur Verfügung stehen und unsere Spielplätze den neuesten Ansprüchen gerecht werden, gehört ebenfalls zu meinem Programm. Aber auch bei einem neuen Verkehrskonzept möchte ich mich einbringen, um im ganzen Ort für einen sicheren Schulweg zu sorgen.

DI Norman Pigisch

Dipl. Ing. Norman Pigisch

geb. 1975, Ferdinandgasse, Verkehrsplaner.

Als Verkehrsplaner möchte ich mit meiner Erfahrung unser Straßenbild nachhaltig für alle Verkehrsteilnehmer positiv verändern. Gerade Wiener Neudorf braucht einen funktionierenden Generalverkehrsplan auf Basis einer vorausschauenden Ortsentwicklung. Es muss uns gelingen, unserem Ort wieder mehr Grün zurückzugeben. Wir haben nicht nur genug, wir haben zu viel Beton und Asphalt. Meine Hauptaufgabe wird die Umsetzung der B17-Untertunnelung sein, ohne dass die anderen Probleme rund um das Thema „Verkehr“ und Ortsentwicklung deswegen vernachlässigt werden dürfen.

Michael Gnauer

geb. 1956, Europaplatz, Sozialarbeiter

Ich bin ein Tunnelfan! Ich möchte nicht länger über den B-17 Tunnel diskutieren, das mache ich schon seit 1976! Ich möchte es noch erleben, diesen in Wiener Neudorf zu haben! Ich kämpfe für ein Generalkonzept (neue Rahmenbedingungen) unserer Sport- und Freizeitanlagen! Das soll unter Einbindung von Experten und den örtlichen Vereinen, die diese Einrichtungen hauptsächlich nutzen, erstellt werden. Es soll ein transparentes Zusammenspiel von Instandhaltung und Betreuung über Renovierung, Erweiterung und optimaler Nutzung entstehen, bei dem auch auf Vereinsleben, Gemütlichkeit (Gastrokonzept) und Après-Sport nicht vergessen werden darf.

Michael Gnauer
Irene Orchard

Irene Orchard

geb. 1953, Bründlgasse, Marketing-Fachfrau

Seit meiner Jugend habe ich die Entwicklung Wiener Neudorfs zu einem Ort mit Schwerpunkt Industrie miterlebt. Mit allen Vor- und Nachteilen. Als ich nach einem 10-jährigen Auslandsaufenthalt zurückkam, war ich erschrocken über den starken Verkehr, die Luftverschmutzung, den Lärm, die lieblose Architektur. Als Mutter von zwei Söhnen fühle ich mich für die Zukunft verantwortlich und dafür, der nächsten Generation eine lebenswerte, gesunde Umgebung zu hinterlassen. Wiener Neudorf verträgt nicht noch mehr Industrie, Großbauprojekte und Verkehr. Ich engagiere mich für eine umsichtige Gemeinde- politik, die sich auch für den Schutz des Ortes und seiner Bewohner einsetzt

Mag. Patrick Lieben-Seutter

geb. 1966, Schloßmühlplatz, Unternehmer.

In einer „reichen“ Gemeinde zu leben enthebt die Gemeindeführung nicht der Verantwortung, mit den Steuern und Abgaben der Einwohner und Betriebe professionell und nachhaltig wirtschaftlich umzugehen. Begonnen hat mein Engagement in der Lokalpolitik vor einigen Jahren, weil mir die völlig konzeptlose Verbauung der letzten Grünflächen im Ort gegen den Strich gegangen ist und immer noch geht. Wenn man etwas ändern will, muss man es selber in die Hand nehmen. Das ist mein Prinzip, darum bin ich dabei.

Mag. Patrick Lieben-Seutter
Phillip Kocher

Phillip Kocher

geb. 1992, Am Anningerpark, dzt. Zivildiener

Als Jüngster im Team werde ich vor allem für die junge Generation da sein. Ich möchte Wiener Neudorf jung und „peppig“ (frisch) machen und unsere Gemeinde für die Jugend noch viel lebenswerter machen. Aus den Reihen der Gemeinderäte wird ein Jugendgemeinderat gewählt, der gemeinsam mit engagierten Jugendlichen (Jugendbeirat) Überlegungen mit und für „The New Generation“ machen soll. Genau für diese Position kandidiere ich und möchte diese absolut unabhängig und parteifrei ausüben.

Gabriela Janschka

geb. 1960, Raimundweg, Angestellte

Ich fahre 12 Monate im Jahr mit dem Rad, deswegen werde ich für mehr Radwege und ein gesamt-örtliches Radfahrkonzept kämpfen. Darüber hinaus brauchen wir wieder eine faire Vergabe von Gemeindewohnungen. Wir brauchen wieder mehr soziale Treffsicherheit. Parteipolitik darf im Sozialbereich keine Rolle spielen. Die Finanzierung von auswärtigen Patienten etwa bei der Kurzzeitpflege ist nicht Aufgabe unserer Gemeinde. Ich möchte, dass unser Geld für uns Wiener Neudorfer/-innen verwendet wird, beispielsweise für die Unterstützung der Pflege daheim.

Gabriela Janschka
Werner Heindl

Werner Heindl

geb. 1955, Brauhausstraße, Zollbeamter

Ich möchte mitarbeiten, in den nächsten 5 Jahren das Ortsbild zur Zufriedenheit der Bevölkerung zu verschönern, besonders die Bereiche um die Hauptstraße und die B17. Mir geht es um die Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität (weniger Verkehr, B17-Untertunnelung, weniger Verbauung und mehr Grünflächen), Schaffung von Hundefreilaufzonen sowie mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer. Ich bin überzeugt, dass unser Team insgesamt vieles besser machen wird, wenn wir die Möglichkeit dazu bekommen

Stefan Satra

geb. 1976, Hauptstraße, Gemeindebediensteter

Die finanzielle Belastung von Jung-Familien ist sehr hoch. Viele können sich z.B. die Nachmittagsbetreuung der Kinder nicht oder kaum leisten. Wir brauchen ein Konzept, das einkommensschwächere Familien mehr unterstützt. Deshalb: Neben den Pensionisten auch die Jungfamilien in die Urlaubsaktion (Bärnkopf) einbeziehen. Auch die Programme der Ferienkindergärten, Ferienhorte und des Ferienspiels gehören überarbeitet. Ich werde mich auch für mehr Hundeauslaufzonen einsetzen. Ein ganz wichtiges Anliegen ist mir der Kahrteich. Dieses sensible Erholungsgebiet darf nicht gefährdet werden

Stefan Satra
Eva Wetsch

Eva Wetsch

geb. 1958, Schillerstraße, Junior Project Manager

Neben den großen Projekten (B17, A2, usw.) sind mir auch die Alltagsthemen wichtig. Das bestehende Durchfahrtverbot für LKWs muss kontrolliert werden. Für die Sicherheit im Ort ist es notwendig, die Beleuchtung in manchen Straßen zu verbessern. Einige Ampelphasen sind für Fußgänger zu kurz. Etliche Gehsteigkanten gehören für gehbehinderte Menschen oder Rollstuhlfahrer abgeschrägt. Das Gemeindeblatt muss wieder überparteilich werden. Wir brauchen eine umfassendere Information der Bevölkerung über Veranstaltungen. Es gibt noch viel mehr „kleine Probleme“, die gelöst werden müssen. Darum werde ich mich kümmern

Dipl. Ing. Stelios Papadopoulos

geb. 1973, Laxenburger Straße, Projektmanager

Mein Hauptanliegen gilt der Verkehrsentlastung in Wiener Neudorf und der damit verbundenen Steigerung der Lebensqualität. Dies geht nur durch den B17-Tunnel und entsprechende Maßnahmen an der Autobahn und anderen Durchzugsstraßen. Unser Team hat die dafür notwendige Nähe zur Landesregierung und ist durch die Öffnung über die Parteigrenzen hinaus zur Fraktion für ganz Wiener Neudorf geworden. Das hat mich dazu bewogen, mich dieser Gruppe anzuschließen und in die Politik einzusteigen.

Stelios Papadopoulos
Karl Endl

 

Karl Endl

geb. 1963, Reisenbauer-Ring, Unternehmer

Politik heißt für mich: Miteinander gestalten und auch die Ideen der politischen Mitbewerber ernst zu nehmen. Ich will mitarbeiten an einer positiven Entwicklung unseres Ortes für ein lebenswertes, modernes und innovatives Wiener Neudorf. Dazu gehören auch der Ausbau des Radwegenetzes, energiesparende Maßnahmen, ein funktionierendes Abfallrecycling unter Einbindung des Wirtschaftshofes, eine öffentliche Verkehrsanbindung des IZ-Süd an das U-Bahn-Netz, Parkanlagen mit freiem Internetzugang u.s.w

Luise Mahlberg

geb. 1945, Waldmüllerweg, Pensionistin

Wir Wiener Neudorfer sind massiv von den Auswirkungen des Durchzugsverkehrs betroffen (Stichwort: Lärm, Stichwort: Abgase). Deshalb bin ich u.a. für Tempo 80 auf der A2. Mir geht es darum, auf die Anliegen der Wiener Neudorfer zu hören, darüber nachzudenken und sie nach Möglichkeit umzusetzen. Außerdem ist mir die Sportförderung, vor allem für Kinder und Jugendliche, wichtig. Ich bin ein eifriger Besucher der örtlichen Kulturveranstaltungen und möchte mit einem interessanten Programm auch andere dazu motivieren

Luise Mahlberg
Horst Schmiedt

Horst Schmiedt

geb. 1941, Reisenbauer-Ring, Pensionist

Wir brauchen endlich ein funktionierendes Verkehrskonzept in Wiener Neudorf. Unser Team hat dafür die richtigen Fachleute und die richtigen Ideen, sowohl was die Reduktion von Lärm- und Schadstoffen anbelangt, als auch den gezielten Ausbau des Radwegenetzes. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Verbauung in unserer Heimatgemeinde auf ein Minimum reduziert wird, um Grünflächen für unsere Kinder und Enkelkinder zu erhalten. Darüber hinaus werde ich mich als Obmann-Stellvertreter des Seniorenbundes natürlich besonders um die Anliegen der „älteren“ Generation bemühen.

Dr. Christian Waltner Monika Birnecker Christian Luka

Dr. Christian Waltner

geb. 1961, Anningerstraße, Unternehmer

Monika Biernecker

geb. 1954, Mühlfeldgasse, Volksschul-Direktorin

Christian Luka

geb. 1975, Buchenweg, Gemeindebediensteter

Mathias Pfeiler Maria Ertl Peter Pfeiler

Matthias Pfeiler

geb. 1993, Laxenburger Straße, Student

Maria Ertl

geb. 1969, Mühlfeldgasse, Verwalterin

Peter Pfeiler

geb. 1975, Hauptstraße, Angestellter

Ing. Hans Grath Maria Smid Franz Hemm

Ing. Hans Grath

geb. 1945, Hauptstraße, Pensionist

Mag. OSR Maria Smid

geb. 1944, Reisenbauer-Ring, Volksschuldirektorin i.R

Franz Hemm

geb. 1955, Herzfeldergasse, AK-Vize-Präsident

Fotos: Pamela Draxler    

 

Unsere weiteren Kandidaten

Günther Horak geb. 1972, Brauhausstraße, Sicherheitsbeauftragter
Regina Young geb. 1948, Bahnstraße, Kindergartenleiterin i.R.
MMag. Christian Fischer geb. 1967, Mühlfeldgasse, Lehrer
DI Dr. Peter Köck geb. 1930, Laxenburger Straße, Wirtschaftsberater (teilw.)
Margarete Walli geb. 1951, Raimundweg, selbständig
Dr. Hartmut Kranlich geb. 1943, Hauptstraße, HTL-Direktor i.R.
Recep Katona, geb. 1975, Anningerstraße, Verkäufer
Therese Gredler geb. 1986, Mühlfeldgasse, Floristin
Christoph Strack geb. 1973, Johann Strauß-Gasse, IT-Techniker
Kurt Badurek geb. 1939, Reisenbauer-Ring, Pensionist
Dr. Brigitte Sandara geb. 1968, Herzfeldergasse, Ministerialrätin
Johann Siman geb. 1948, Friedhofstraße, techn. Angesteller
Johann Mittheis geb. 1945, Nestroyweg, Pensionist,
Christine Schmiedt geb. 1945, Reisenbauer-Ring, Pensionistin
Oliver Dullinger geb. 1976, Raimundweg, Tischler
Johann Dobritzhofer geb. 1930, Parkstraße, Pensionist
Erika Hudribusch geb. 1941, Laxenburger Straße, Pensionistin
Manfred Stumpfel geb. 1964, Gartengasse, Gemeindebediensteter
Heinrich Schober geb. 1932, Reisenbauer-Ring, Pensionist
Luzia Schober geb. 1939, Reisenbauer-Ring, Pensionistin
Mag. Wilfried Lampl geb. 1974, Reisenbauer-Ring, Angestellter
Margareta Stur geb. 1930, Hauptstraße, Volksschuldirektorin i.R.
Werner Satra geb. 1941, Waldmüllerweg, Pensionist
Ruth Lang geb. 1956, Schillerstraße, Landesbedienstete
Erich Schweiger geb. 1948, Mozartgasse, Pensionist
Waltraud Rucker geb. 1941, Hauptstraße, Pensionistin
Eduard Schrenk geb. 1946, Carl Prenningerstraße, Pensionist,
Berta Schrenk geb. 1950, Carl Prenningerstraße, Pensionistin
Dr. Karl Niederreiter geb. 1945, Brauhausstraße, Bundesbediensteter i.R.
Iris Satra geb. 1977, Hauptstraße, Angestellte
Kristyna Arnold-Pigisch geb. 1979, Ferdinandgasse, Angestellte
Elisabeth Paulitschke geb. 1956, Hauptstraße, Schneidermeisterin
Christa Schweiger, geb. 1944, Mozartgasse, Pensionistin
Lisbeth Egger geb. 1950, Steinfeldstraße, Bundesbedienstete