« Zurück zur Übersicht

Squash Bundesligasaison 2019 eröffnet –1. bei den Herren und 2. bei den Damen die NV Squash-Union Wiener Neudorf-Mödling

Ganz im Zeichen der Squash Bundesligaeröffnung standen die Squashhallen Wiener Neudorf am 5.10.2019. Die Hausherren/frauen trafen jeweils als Titelverteidiger auf die Mitbewerber.

Die NV Squash Union Amazonen waren mit Jackie Peychär, Sandra Polak-Leonhartsberger und Goia D’Alonzo leider ohne Legionärinnen zum Saisonstart angetreten. Die Damen aus Telfs und Vizemeister Graz wurden aber trotz dem Einsatz von Legionärinnen jeweils mit 2:1 besiegt. Ihren ersten Bundesligaeinsatz hatte dabei Gioa D’Alonzo (U17 Staatsmeisterin der NV Squash-Union), den sie bravourös mit einem packenden 5 Satzsieg gegen Franziska Grießer (T) bestätigte. Ein bisserl zu groß war der Unterschied dann bei den Damen aus Schwechat, die mit ihrer lettischen Legionärin Ineta Mackevica, der regierenden Staatsmeisterin Birgit Coufal und mit Sabrina Rehman (Schwester des Österreichischen Rekordmeisters Aqeel) antraten. 3:0 für Schwechat, aber Platz 2 in der Tabelle für die Titelverteidigerinnen der NV Squash-Union.

Besser erging es den titelverteidigenden Herren. Aufsteiger Salzburg/Viehhausen wurde erwartungsgemäß von Jakob Dirnberger, Marcus Greslehner, Leopold Czaska und Lukas Gnauer mit 4:0 besiegt. Das zweite Match gegen die Spielgemeinschaft Tirol wurde mit 3:1 gewonnen, wobei lediglich Jakob Dirnberger gegen den deutschen Legionär der Tiroler, Rudi Rohrmüller, sein Spiel verlor. Die Punkte machten Marcus Greslehner, Leopold Czaska und Sebastian Köberl, somit gibt’s für den Rekordmeister die Tabellenführung.

Die NV Squash-Union Young Guns hatten mit Vizemeister Oberösterreich einen schweren Start zu bewältigen. Den Ehrenpunkt für die Jugendtruppe bei der 1:3 Niederlage machte in seinem ersten Bundesligaeinsatz Kevin Schön. Im zweiten Spiel gegen die Squash People aus Steyr lief es schon besser. Die Truppe, die man schon im Vorjahr hinter sich in der Tabelle ließ, wurde mit 4:0 besiegt, das bedeutet den angepeilten Platz 4 in der aktuellen Tabelle.

Foto Damen: vl. Gioa D’Alonzo, Jacky Peychär und Sandra Polak-Leonhartsberger

 

 

 

Foto Herren: vl. Jakob Dirnberger, Marcus Greslehner, Leopold Czaska, Lukas Gnauer und Sebastian Köberl