« Zurück zur Übersicht

Vorzeigeprojekt Öko-Park: Wald wird Betriebsgebiet abschirmen

Die Präsentation des Ortsentwicklungskonzeptes bis 2035 gab einen faszinierenden Einblick in die geplante Gestaltung des „Öko-Park“ (ehemals IZ-Nord).

Das Betriebsgebiet zwischen der SCS und dem Freizeitzentrum wird darin zu einem erweiterten Grünraum des Ortes. 8 bis 12 Meter hohe Bürogebäude und Lagerhallen mit Grünfassaden und Gründächern geben knapp 5.000 Beschäftigten Arbeit. Dazwischen gibt es Rad- und Fußverbindungen, die von Wiener Neudorf bis zur SCS führen und gerne genutzt werden.

Im Süden des Öko-Parks wächst der bis zur Tennisstraße im Jahr 2020 aufgeforstete Wald mit über 15.000 Bäumen und schirmt das Betriebsgebiet zu den Wohngebieten gut ab.