« Zurück zur Übersicht

Staatsmeisterschaften – 4 von 6 Medaillen für Squash Union

Sensationelle 75 StarterInnen (61 Männer und 14 Frauen) matchten sich von Freitag 8. bis Sonntag 10. Februar in den Squashhallen von Wiener Neudorf um den Squash-Staatsmeistertitel 2019. Alleine von der NV Squash-Union waren 16 AthletInnen am Start. Doch nicht nur die Quantität sondern auch die Qualität stimmte für die NiederösterreicherInnen an diesem Wochenende.
Silber und Bronze bei den Damen gingen an Jackie Peychär und Sandra Polak, beide Spielerinnen der NV Squash-Union im Bundesligateam. Den Sieg holte sich erneut Birgit Coufal von den Lemon Squash Wizzards Schwechat in einem einstündigen Fünfsatzkrimi denkbar knapp im 5. Satz mit 8:11.
Leider auch kein Gold bei den Herren, das holte sich zum 13. Mal Österreichs einziger Squashprofi Aqeel Rehman aus Salzburg. Im Finale besiegte er so wie im Vorjahr Jakob Dirnberger, seines Zeichens Cheftrainer der NV- Squash Union. Den dritten Platz sicherte sich mit einem deutlichen Sieg gegen Vereinskollegen Marcus Greslehner Altmeister Poldi Czaska. Er war übrigens der letzte Österreichischer Squash-Staatsmeister, bevor die unendliche Geschichte von Rehman begann.
Wr. Neudorfs Bürgermeister Herbert Janschka und Geschäftsführer Paul Kozelsky von Admiral Sportwetten ehrten die Sieger und waren von den sportlichen Leistungen sichtlich schwer beeindruckt.

Am Foto: 1. Aqeel Rehman/Birgit Coufal; 2. Jackie Peychär/ Jakob Dirnberger; 3. Sandra Polak/Leopold Czaska Zu den Finalspielen und der Siegerehrung kamen auch:

Paul Kozelsky Geschäftsführer Admiral, Präsident: Thomas Wachter, Stadtrat Otto s. Rezac (Mödling), Bürgermeister Herbert Janschka, Gemeinderat Erhard Gredler.