« Zurück zur Übersicht

11 Punkte für beide Bundesligateams der Squash-Union in der zweiten Runde

Am Foto:  : NV Wr. Neudorf Mödling I stehend vlnr.: „Happy“ Freudensprung , Erich Streit, Leopold Czaska, Lukas Gnauer und Marcus Greslehner.
 NV „Young Guns“ hockend vlnr.:  Clemens Preissl, Georg Stoisser, Patrick Strobl, und Michael Haunschmid.

Die NV Squash Union Wr. Neudorf Mödling I ist punktegleich mit Tirol (ein gewonnener Satz weniger) in der VICTOR Squash Bundesliga Tabellenführer. Sieg und Niederlage für die NV Squash Union „Young Guns“, damit Rang 3 in der Tabelle.

Die zweite Runde der Squash Bundesliga fand in Traun OÖ im Sportcenter OPTUS statt. Rekordmeister NV Squash Union Wr. Neudorf Mödling hatte den Vizemeister Oberösterreich und Steyr als Gegner. Mannschaftsführer Jakob Dirnberger musste leider auch diesmal noch pausieren. Vizemeister Spielgemeinschaft Oberösterreich wurde mit 3:1 besiegt. Zum Matchwinner für die NV Squash Union avancierte Erich Streit, der in einem hochklassigen Match Paul Mairinger mit 3:1 niederringen konnte. Für die weiteren Punkte sorgten Poldi Czaska und Lukas Gnauer. Den Ehrenpunkt der Oberösterreicher erspielte Rekordstaatsmeister Aqeel Rehman gegen Marcus Greslehner. Steyr stellte kein Problem dar und wurde klar ohne Satzverlust mit 4:0 geschlagen.
Auch für die NV Squash Union „Young Guns“ gab es einen 3:1 Sieg gegen Graz und eine 1:3 Niederlage gegen den Vizemeister Oberösterreich. Sie sind aber in der Tabelle noch hervorragender 3. „Da pro Runde eine Mannschaft immer spielfrei hat, ist natürlich die Tabelle mit Vorsicht zu lesen. Aber ohne Niederlage an der Spitze zu sein ist sicher nicht unangenehm!“, schmunzelt Präsident „Happy“ Freudensprung. Mehr Details:

www.squash-union.at/news.html

 http://www.intooli.at/match22/event/700/