« Zurück zur Übersicht

Hauptstraße: Neugestaltung geht weiter!

GfGR DI Norman Pigisch

2004 wurde in der Ära „Janschka 1“ die Hauptstraße im Bereich Wirtschaftshof bis Schloßmühlgasse neu gestaltet. Im Frühjahr 2017 haben wir mit dem nächsten Abschnitt „Schloßmühlgasse bis Linkegasse“ begonnen und bis Dezember 2017 weitestgehend fertiggestellt.

Wir haben den Gehweg auf der Nordseite zu einem attraktiven Geh- und Radweg erweitert und auf der Südseite einen zusätzlichen Gehweg geschaffen. Der ursprüngliche Gedanke war, so viele bestehende Bäume wie möglich zu erhalten. Wir mussten aber feststellen, dass fast alle Bäume ihr Lebensalter erreicht haben und stark bruchgefährdet waren. So mussten wir die Bäume ersetzen, konnten aber zusätzlich noch weitere pflanzen. Durch den Umbau haben wir auch mehr Parkplätze als bisher geschaffen. Auch mussten wir die bestehenden Schrägparkplätze durch Längsparkplätze ersetzen, weil auf Straßen mit mehr als 5.000 Fahrzeugen keine Schrägparkplätze mehr erlaubt sind. Selbstverständlich haben wir auch im Zuge der Neugestaltung für eine neue, optisch ansprechende und energiesparende LED-Beleuchtung gesorgt.

Im Frühling folgen dann die Schlussarbeiten. Darunter fallen z.B. die Grüngestaltung der noch freien Flächen und die Straßenmarkierung. Der Geh- und Radweg auf der Nordseite wird ebenfalls noch optisch geteilt. Bei der Bushaltestelle Schloßmühlgasse wird eine elektronische Anzeige kommen, auf der ersichtlich ist, in wievielen Minuten der nächste Bus erwartet wird. Derzeit arbeiten wir intensiv an der Planung des nächsten Abschnittes „Linkegasse bis Europaplatz“, der vor allem während der Sommermonate verwirklicht werden soll. Gleichzeitig soll auch der Vorplatz vor dem Rathaus attraktiviert werden.