« Zurück zur Übersicht

Unser Kahrteich ist ein letztes Stück Erholungsgebiet!

portrait_janschka

Bgm. Herbert Janschka

Es wäre eine Diskriminierung, dass nicht für alle EU-Bürger die gleichen Zutrittsberechtigungen für unseren Kahrteich gelten würden, meint die Volksanwaltschaft.

Erwachsene Wiener Neudorfer/-innen können eine Saisonkarte um € 22,- erwerben (Kinder € 0,-, Jugendliche € 10,-). Weil dieses Angebot nur für zusätzlich 200 Auswärtige gilt – und nicht für alle – verstoße dies gegen geltendes EU-Recht.

Deshalb wurde ich am 30. April zu einer ORF-Bürgeranwalt-Sendung mit Peter Resetarits gebeten.

Ich habe dort erläutert, dass es sich beim Kahrteich um kein herkömmliches Bad, sondern um ein letztes Stück Erholungsgebiet für eine durch den Verkehr höchstbelastete Ortsbevölkerung handelt. Und ich habe klargelegt, dass wir ganz sicher keine Ausweitung der Saisonkarten für Auswärtige vornehmen werden.

Es gibt darüber hinaus Tageskarten, die auch Gäste aus Nachbargemeinden erwerben können.

Diese Passage wurde vom ORF leider gestrichen. Dass das im Vergleich zur Saisonkarte sehr teuer wäre, ist für mich kein Argument. Die Ankündigung, dass die Entscheidung der Gemeinde zu einer Anklage führen könnte, nehme ich zur Kenntnis. Diesen Prozess würde ich gerne führen, obwohl ich nicht damit rechne.

Falls Sie den ORF-Beitrag versäumt haben, können Sie ihn auf unserer Homepage unter http://goo.gl/oggPUv nachsehen.