« Zurück zur Übersicht

Wir wollen was Waidhofen hat!

1749Der City-Tunnel in Waidhofen/Ybbs ist das Referenzprojekt für unseren B17-Tunnel

Seit 3 Jahren hat Waidhofen einen Tunnel. Notwendig wurde der Bau des City-Tunnels wegen des steigenden Verkehrsaufkommens, das die Wohn- und Lebensqualität in der Mostviertler Bezirkshauptstadt enorm beeinträchtigte. So wie in Wiener Neudorf stellte sich eine Tunnellösung als die beste Möglichkeit zur Verbesserung heraus.

Grund genug, dass eine Delegation unserer Fraktion die Ein ladung von Bürgermeister Mag. Werner Krammer dankend angenommen hat, um vor Ort über Planung, Genehmigungs verfahren, Bauausführung und Finanzierung zu sprechen.

Der im November 2011 eröffnete CityTunnel in Waidhofen ist mit 1.485 m war doppelt so lang wie unser Tunnel projekt. Hinsichtlich Höhe und Breite ist der Tunnel in Waidhofen mit unserem Konzept praktisch ident. Etwas über 10 Jahre dauerte das gesamte Vorhaben vom Beginn der Planung bis zur Fertigstellung. Die reine Bauzeit des Tunnels betrug ca. 2 Jahre. Fuhren vorher auf der Straße oberirdisch 14.000 Kfz/Tag, so sind es derzeit nur noch 4.000/Tag.

Zum Vergleich: In Wiener Neudorf fahren auf der B17 derzeit 25.000 Kfz/Tag. Die Gesamtkosten von € 62,8 Mio wurden komplett vom Land NÖ übernommen..In diesem Betrag sind auch alle Zusatzkosten, wie z.B. eine Eisenbahnbrücke, Gewässerschutzanlagen (wegen der direkten Nähe zur Ybbs), Anbindungen an das bestehende Straßennetz, Beleuchtung, Not ausgänge u.s.w. enthalten. Für die Lüftung sind 14 Ventilatoren vorhanden, die seit Beginn der Er öffnung nie verwendet werden mussten, weil die natürliche Entlüftung völlig ausreichend ist. Es gibt keine Schadstoff- und Lärmprobleme bei den beiden Tunnelöffnungen. Das ist besonders wichtig, weil in Waidhofen unmittelbar neben den Tunnelzufahrten Wohngebäude stehen.