« Zurück zur Übersicht

5 aus 46, toller Erfolg für die NV Squashunion bei den Doppelstaatsmeisterschaften 2014

 

Mit 23 Teams, also 46 aktiven SpielerInnen  gab es einen neuen Nennrekord bei den Österreichischen Squash-Doppelstaatsmeisterschaften am Samstag in Wr. Neudorf. Von den ersten drei Teams, die auf dem Treppchen standen, waren 5  Spieler von der NV Squashunion.

Von Tirol bis zum Burgenland reisten die TeilnehmerInnen der diesjährigen Squash- Doppelstaatsmeisterschaften an. Bunt gemischt waren die Paarungen, gespickt mit der aktuellen Staatsmeisterin Birgit Coufal, dem Vizestaatsmeister Jakob Dirnberger und den ehemaligen Staatsmeistern Poldi Czaska und David Huck und sogar der Altpräsident des ÖSRV Michi Khan war dabei. „Lediglich Salzburg schickte kein Team“, fiel sogar Sportgemeinderat Andreas Grundtner aus Wr. Neudorf auf, der die Siegerehrung vornahm. „Tolle Stimmung, echt gute Spiele und reges Interesse bei den Zusehern,  so kann man es zusammenfassen“, berichtet Michi Gnauer von der NV Squashunion. Den Sieg holten sich NV Squashunion Präsident Happy Freudensprung mit „Altstaatsmeister“ Poldi Czaska vor den Vereinskollegen Jakob Dirnberger und Lukas Gnauer, den dritten Platz sicherte sich ebenfalls ein „Altstaatsmeister“ nämlich David Huck (heuer für den USC Graz unterwegs), der mit Erich Streit (Squashunion) antrat und im Spiel ums Stockerl die Geschwister Birgit Coufal und Christian Coufal  (beide SAS Wien)auf Platz 4 verwies. „Somit haben wir 6 aus 45 ganz einfach auf  5 aus 46 umgedreht“, berichtet ein sichtlich zufriedener Turnierleiter Ernst Nowak.

 

Anbei die ersten 15:

1.Andreas Freudensprung/Leopold Czaska (SQUN)

  1. Jakob Dirnberger/Lukas Gnauer (SQUN)
  2. David Huck/ Erich Streit (USC Graz/SQUN)
  3. Coufal Birgit/ Coufal Christian (SAS Wien)
  4. Daniel Nagel/ Paul Mairinger (Team Oberösterreich)
  5. Erich Ruminal/ Sebastian Köberl (SAS Wien/Union Bad Vöslau)
  6. Marcus Greslehner/ Gnauer Lena (Manhattan/ SQUN)

8.Hofstädter Stefan/ Klausser Robert (Union Club 19 Wien)

  1. Mario Polak/Martin Schober (Union Club 19 Wien)
  2. Hofstädter Michael/Klausser Helmut (Union Club 19 Wien)
  3. Mike Haunschmid/ Patrick Strobl (SQUN)
  4. Michael Khan/Günter Temel (C 19/ Einstürzende Squashbauten)
  5. Dusan Medakovic/Clemens Preissl (SQUN)
  6. Mader Melissa / Peychär Jackie (Team Tirol)
  7. Lukas Albrecht/Dieter Köberl (Manhattan/Union Bad Vöslau)

squashdoppelstaatsmeisterAm Foto Gold, Silber und Bronze mit Sportgemeinderat Grundtner!