« Zurück zur Übersicht

SPÖ läuft aus Gemeinderatssitzung davon

Montag, 26. August 19.30 Uhr. Beginn der Sondersitzung zum Thema „Raumordnungsänderung“. Die SPÖ will die derzeitigen Freigabebedingungen abschaffen und damit einer Komplettverbauung von Wiener Neudorf Tür und Tor öffnen.

Die Opposition (ÖVP, UFO und FPÖ) gehen gemeinsam dagegen vor und verlangen eine Sondersitzung. Der Bürgermeister lädt für den 26. August um 19.30 Uhr zu einer Gemeinderatssitzung ein.

Im Gegensatz zur SPÖ stellt die – bei diesem Thema – geeinte Opposition drei Anträge, dass der Gemeinderat bei den jetzigen Freigabebedingungen bleiben möge, dass es in erster Linie um die Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität geht und vor der Genehmigung für weitere neue Betriebsgebieten zuerst die bestehenden Verkehrsprobleme gelöst werden müssen.

Nachdem der Fraktionssprecher der SPÖ, Vize-Bgm. Tutschek, erklärt hat, dass der Sachverhalt einfach sehr kompliziert wäre (kennen wir diesen Sager nicht schon von einem anderen SPÖ-Politiker????), verlässt die SPÖ geschlossen die Sitzung und der Bürgermeister vertagt dieses so wichtige Thema auf unbestimmte Zeit.