« Zurück zur Übersicht

Stolz auf Wiener Neudorf

Als ÖVP Chef  bin ich stolz darauf, dass sich Wiener Neudorf zur Lebenshilfe bekennt und als einzige Gemeinde im Bezirk Mödling bereit ist, einen Platz für Wohnungen zur Verfügung zu stellen. Dass der von der Gemeindeführung unter Bürgermeister Wöhrleitner  vorgesehene Platz im Klosterpark nicht ideal ist, war uns von der ÖVP bereits bei der Abstimmung im Gemeinderat klar. Da wir damals keine Alternativen hatten, haben wir diesem Standort schweren Herzens 2009 zugestimmt. Wir haben aber bereits vor einem halben Jahr mittels Dringlichkeitsantrag im Gemeinderat versucht einen aus unserer Sicht geeigneteren Standort zu empfehlen. Dieser Antrag wurde von der SPÖ Mehrheit abgelehnt.

Durch die Unterschriftenaktion einer unabhängigen Bürgerinitiative hat sich die Situation stark verändert. Auch wenn es den Initiatoren nur um den Erhalt des Parks und der Grünflächen in Wr. Neudorf geht, werden jetzt überwunden geglaubte Vorurteile gegen Menschen mit besonderen Bedürfnissen in unwürdiger Form rücksichtslos verbreitet.  Da werden niedere Motive unterstellt und Menschen verunglimpft, die gegen den Standort des Wohnhauses sind, weil sie der Meinung sind, dass Grünflächen für unsere Kinder erhaltenswert sind. Da könnte ich nun noch einige Für und Wider aufzählen und zu jedem Punkt würde mir der eine oder andere rechtgeben.

Fakt ist, dass die Bedenken und Einsprüche der Bürger gegen zu viel Verbauung sehr ernst zu nehmen sind, dass es aber auch notwendig ist, umfassend zu informieren und ich mich deutlich gegen weitere Umwidmungen und weitere neue Bauprojekte im Park ausspreche. Die als Grünland gewidmeten Flächen müssen bestehen bleiben.

Wir sollten jetzt alle zu einem wertschätzenden Umgang miteinander zurückkehren um einen für alle akzeptablen Weg zu finden. Dass die Lebenshilfe dringend Wohnraum für ihre Schutzbefohlenen braucht ist unbestritten. Ob es unbedingt die vom Bürgermeister und dem Gemeinderat zugesagte Grünfläche im Klosterpark sein muss, wird zu überlegen sein. Dazu haben wir von der Liste Herbert Janschka-ÖVP-Unabhängige eine Sondersitzung des Gemeinderates verlangt, die der Bürgermeister für den 10. März 2010 um 19 Uhr angesetzt hat. Diese Sitzung ist öffentlich und es freut mich möglichst viele interessierte Wiener Neudorfer dabei begrüßen zu können.

Ihr Erhard Gredler